Cashew Chai Latte + Kurzvideo

psx_20170215_135558

Die wärmenden Gewürze eines Chai-Tee’s verbunden mit der sahnigen Konsistenz von selbst hergestellter Chashwemilk: Wie sonst kann man die letzten Wintertage überstehen?

psx_20170215_133038

Die klassischen Gewürze wie süßer Zimt, scharfer Ingwer, süßer Kardamom, würzige Nelken und Pfeffer verbunden mit der sahnigen Cremigkeit der Cashewnüsse ergeben ein gesundes und schmackhaftes Getränk.  Der Honig gibt wärmende Süße.

Gemahlene oder eingeweichte Cashewnüsse ergeben eine seidige, cremige Textur, die sich besonders für Getränke, Cremes, Saucen oder auch Eis eignet.

Der Fettgehalt von Cashewnüssen ist weniger als der anderer Nüsse wie Mandeln, Walnüsse, Erdnüsse oder Pecannüsse.

Neben einem Fettanteil von etwa 42 Prozent und Eiweissgehalt von etwa 20 Prozent enthalten Cashewnüsse B-Vitamine, Magnesium, Kalium, Phosphor und Eisen.

Zusätzlich enthalten Nüsse viele Ballaststoffe, Vitamine, Spurenelemente und Antioxidantien.

Die Zubereitung ist sehr einfach. Als Zutaten benötigt man Cashewnüsse, ein Süßungsmittel der Wahl, Chai-Tee, Wasser und bei Bedarf noch zusätzlich etwas Zimt. Die Nüsse werden eingeweicht, der Tee aufgekocht und dann gibt man beides in den Mixer.

Hier habe ich noch großzügig nachgewürzt mit Zimt und gesüßt mit Akazienhonig. Den Mixer 2- 3 Minuten auf möglichst hoher Stufe arbeiten lassen und fertig.

psx_20170215_134417

Cashew Chai Latte

Zutaten für 3 – 4 Portionen:

150 g Cashew-Nüsse

700 ml Wasser

1 aufgebrühter oder abgekühlter Chai-Tee

Honig, Zimt

psx_20170215_134527

Zubereitung:

Die Cashwnüsse 2 Stunden eingeweichen lassen. Danach das Einweichwasser weggießen. Die Cashews zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben und auf möglichst hoher Stufe 2 – 3 Minuten arbeiten lassen. So entsteht eine herrlich cremige Konsistenz.

psx_20170215_135651

Das Getränk hält sich im Kühlschrank etwa 3 bis 4 Tage, wenn es denn tatsächlich so lange dort stehen sollte. Und es schmeckt gekühlt auch sehr gut, erinnert an luftige Sommertage.

Genutzte Quellen:

Cohen, Alissa: Raw Food for Everyone, Essential Techniques und 300 Simple-to-Sophisticated Recipes, Penguin Books Ltd., London, 2010, S. 32.

Melville, Larissa: Wie Nüsse vor Darmkrebs schützen, bei netdoktor.de, abgerufen am 15.02.2017.

 Apotheken Umschau: Cashewnuss: Weniger Fett als andere Nüsse, abgerufen am 15.02.2017.

Auch lesenswert:

NYT: Got Almond Milk? Dairy Farms Protest Milk Label on Nondairy Drinks von Anahad O’Connor, abgerufen am 15.02.2017.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s